Urlaub in einer Nordsee Ferienwohnung

Die deutsche Nordseeküste erstreckt sich von der niederländischen Grenze bei Emden bis hinüber zur dänischen Grenze. Die circa 1300 Kilometer lange Küste ist ein beliebtes Ziel für viele Deutsche. Egal, ob bei einem Kurzurlaub zu zweit oder bei einem mehrwöchigen Nordsee-Urlaub mit der ganzen Familie – an der Nordseeküste werden wunderbare Urlaubserinnerungen geschaffen. Besonders entspannt ist der Aufenthalt in einer Ferienwohnung.

Ein Urlaub an der Nordsee ist abwechslungsreich. Entlang der Küste reihen sich kleine Fischerdörfer sowie bekannte und gut ausgebaute Ferienorte wie Sankt Peter Ording. Auch die beiden Inselketten, die Nordfriesischen und die Ostfriesischen Inseln, machen die Nordsee als Urlaubsziel einzigartig. Besonders die Inseln bieten wunderschöne Strände und atemberaubende Insellandschaften und manchmal scheint es, als würde die Zeit auf den Inseln stillstehen.

Ruhe und Entspannung im Urlaub

Die ruhige Atmosphäre an der Nordsee, aber vor allem auf den idyllischen Inseln, lädt zum einfachen Entspannen ein. Auch Wellness wird an der Nordsee wird immer beliebter – den stressigen Alltag vergessen und an die Nordseestrände und die romantischen Städtchen an der Nordsee zurückziehen. An der Nordsee gibt es zahlreiche Wellness-Oasen, in denen es nicht schwerfällt, die Batterien wieder aufzuladen. Weit und breit keine Partys, dafür umso mehr Einklang mit der Natur. Besonders viel Ruhe und Abgeschiedenheit bietet ein Ferienhaus an der Nordsee.

Ferienwohnung oder Ferienhaus rechtzeitig buchen

Da die Nordseeregion ein beliebtes Ferienziel rund ums Jahr ist, ist es ratsam die Ferienwohnung frühzeitig zu buchen, um die Wunschwohnung in der Wunschurlaubszeit zu bekommen. Ein Anbieter für Ferienwohnungen an der Nordsee ist Interchalet mit derzeit (Stand: Februar 2020) über 500 Ferienhäusern und Ferienwohnungen. Übrigens lohnt es sich, in der Hauptsaison auch den Strandkorb zu reservieren.

Entspannung beim Urlaub an der Nordsee

Sommerferien ist Hauptsaison

Die Hauptsaison für einen Nordsee-Urlaub ist die Zeit zwischen Ende Juni bis August mit angenehmen Tagestemperaturen. Auch wenn es mal etwas wärmer sein sollte, sorgt eine ständige Brise für eine erfrischende Abkühlung. Mit bis zu 1.800 Sonnenstunden pro Jahr gehören die nordfriesischen Inseln in der Nordsee zu den sonnenreichsten Gebieten Deutschlands.

Kurbeitrag

In den Orten und an den Stränden der Nordsee wird eine Art Touristensteuer erhoben, diese wird Kurbeitrag genannt. In der Regel wird sie beim Einchecken in der Unterkunft oder in der Touristeninformation bezahlt, manchmal wird eine Kurkarte ausgehändigt, die ermäßgte Eintritte in Museen oder Schwimmbäder erlaubt. Tagesbesucher können den Kurbeitrag aber auch direkt am Strand bezahlen.

Autofreie Inseln

Autos und Motorräder sind auf einigen Nordseeinseln verboten. Für die Autos stehen während eines Besuchs einer der verkehrsfreien Inseln zahlreiche Parkplätze auf dem Festland zur Verfügung. So beginnt der Urlaub gleich nach dem Abstellen des Fahrzeugs.

Urlaub mit Hund

Für Ihren Urlaub gibt es genügend Nordsee Ferienwohnungen, Nordsee Ferienhäuser wie auch Freizeitaktivitäten für Hunde und ihre Besitzer. Die Nordsee ist für einen Urlaub mit Hund gut geeignet. Viele Ferienwohnungen und Ferienhäuser an der Nordsee heißen ihre vierbeinigen Freunde willkommen, und es gibt auch viele Hundestrände.

Urlaub an der Nordsee Wattenmeer

Gezeiten

An der Nordsee in ein Blick in den Gezeitenkalender hilfreich, denn Schwimmen im Meer ist nur bei Flut möglich. Vor einer Wattwanderung ist es unbedingt wichtig, sich zu erkundigen, wann die Flut zurückkehrt, damit der Rückweg nicht plötzlich von der Flut abgeschnitten wird. Ein besonderes Vergnügen und absolut sicher ist eine Wanderung mit einem Wattführer durch das einzigartige Wattenmeer.

Hauptattraktion Wattenmeer

Was wäre die Nordsee ohne das Wattenmeer? Der größte Nationalpark Europas ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Region und bietet viele Naturerlebnisse. Eine Wattwanderung gehört einfach zu jedem Nordsee-Urlaub dazu. Bei einsetzender Ebbe zieht sich das Meer zurück und man kann gemütlich auf dem Meeresboden über das Wattenmeer wandern. Ein besonderes Erlebnis ist eine geführte Tour zu einer der vorgelagerten Inseln oder von der Insel zum Festland. Unterwegs gibt es jede Menge zu bestaunen, zu lernen und zu beobachten: Muscheln, Krebse und natürlich die Wattwürmer sowie Seehunde und Robben. Insgesamt 10 000 Tier- und Pflanzenarten sind in diesem Naturgebiet heimisch.

Fotos von oben nach unten:
falco from Pixabay
hermelin from Pixabay
Nhelia from Pixabay