Ferienhäuser in Dänemark

Diese Hot Spots sollten zukünftige Ehepaare kennen. Dänemark gehört zu den beliebtesten Locations für eine Hochzeit. In dem skandinavischen Land muss eine standesamtliche Trauung ebenfalls nicht unbedingt in einem Rathaus stattfinden. Es gibt viele an romantischen Plätzen gelegene Standesämter, in denen eine Trauung vollzogen werden kann.

Damit eine in Dänemark geschlossene Hochzeit auch in Deutschland Rechtsgültigkeit erlangt, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Eine Trauung wird nur dann anerkannt, wenn beide Partner volljährig sind. Außerdem besteht in Dänemark eine Trauzeugenpflicht, allerdings können bei vielen Standesämtern Trauzeugen zur Verfügung gestellt werden, falls das Hochzeitspaar keine eigenen Zeugen mitbringt. Wenn die Hochzeit in einer Kirche stattfinden soll, muss einer der zukünftigen Eheleute Mitglied der dänischen Kirche sein. Die Kirche, die bei Stevns Klint auf der dänischen Ostseeinsel Seeland steht, bildet die einzige Ausnahme. In diesem Gotteshaus werden standesamtliche Trauungen für Brautpaare aller Religionen und Nationalitäten abgehalten. Zu den Dokumenten, die bei einer Trauung in Dänemark vorgelegt werden müssen, zählt neben dem gültigen Reisepass oder Personalausweis auch eine aktuelle Familienstandsbescheinigung. Eine Eheerklärung wird anschließend vor Ort ausgefüllt.

Breite Sandstrände, Sanddünen und Heideflächen

Eine der beliebtesten Hochzeitslocations an der dänischen Nordseeküste ist die Ortschaft Blokhus an der Jammerbucht, die für ihre breiten Sandstrände bekannt ist. Das ehemalige Fischerdorf, das sich zu einem Urlaubsort mit aktivem Strandleben und vielseitigen Wassersport- und Unterhaltungsmöglichkeiten entwickelt hat, besitzt gemütliche Restaurants, die sich als perfekte Location für ein Hochzeitsessen eignen. Deshalb ist die dänische Nordsee für das Brautpaar besonders interessant. Zum Entspannen in den Flitterwochen ist ein komfortables Ferienhaus in einem Feriengebiet an der dänischen Nordseeküste die ideale Rückzugsmöglichkeit. In einem Luxusferienhaus mit Pool an der Nordsee werden Flitterwochen zum unvergesslichen Erlebnis. Hinter der Ortschaft Blokhus beginnt die malerische Naturlandschaft mit ihren weiten Sanddünen und Heideflächen. Wald und Wiesen in der näheren Umgebung eignen sich optimal für Wanderungen, Radfahren und für Reitausflüge zu Zweit. Blokhus gilt in Dänemark als Ort vieler Veranstaltungen. Vor allem in den Sommermonaten finden dort regelmäßig Konzerte, Ausstellungen und andere Events statt.

Traumhafte Inseln an der dänischen Nordseeküste

In der Zeit zwischen 1. Juli und 15. August sind die Strandbuden in Blokhus allabendlich Treffpunkt von Einheimischen und Urlaubern. Um 21 Uhr beginnt eine Zeremonie, die als „Sonne abschießen“ bekannt ist und im Abfeuern der Kanone durch die Blokhuser Kanoniere besteht. Der Höhepunkt der Sommersaison ist das in Blokhus stattfindende Sandskulpturfestival, bei dem beeindruckenden Skulpturen aus Holz und Sand zu sehen sind. Als besonderer Event gilt der alljährliche Auftritt des Weltballetts in dem dänischen Ferienort an der Nordsee. Zu den beliebtesten Ausflugszielen für Flitterwöchner zählt der in Nordjütland gelegene Nationalpark Thy. Das Naturschutzgebiet ist mit dem Mietwagen leicht erreichbar. Der Küstenverlauf der dänischen Nordseeküste wird von Fjorden wie dem Limfjord, Ringköbing Fjord und Nissum Fjord geprägt. In den Fjorden ist das Wasser wesentlich ruhiger als an der offenen Nordsee, sodass jederzeit gebadet und geschwommen werden kann. Das nördliche Ende des Nationalparks Wattenmeer wird von der Ho Bucht, die bei Blavand liegt und zu den ursprünglichsten Gebieten Dänemarks gehört, gebildet. Zum Bummeln und Sightseeing bieten sich Städte wie Ribe und Esbjerg an. Hochzeitspaare, die ihre Flitterwochen ungestört genießen wollen, finden an der dänischen Nordseeküste traumhafte Inseln mit weiten Sandstränden.