Dünen, Tulpenmeer und Matjes mit Zwiebeln

Urlaub in Zeeland

Foto: Strandleben in Holland macht bei jedem Wetter Spaß

Ein Endlosstrand mit Dünen oder Deich zieht sich von Hoek van Holland in Zuid-Holland bis Den Helder im äußersten Norden Noord-Hollands. Freizeit und Badeurlaub prägen die flache Landschaft von Süd nach Nord, unterbrochen von im Frühjahr bunt blühenden Tulpenfeldern, die auf den sandigen Böden beste Bedingungen vorfinden. Nur an der niederländischen Nordseeküste kann man den Kaffee auf der windgeschützten Terrasse eines der vielen typischen Strandpavillons und den Matjes mit Zwiedeln direkt vom Verkaufsstand genießen.

Hollands Strand-und Dünenlandschaft ist beliebtes Urlaubsland vor allem für Deutsche und Einheimische. Die vielen Touristen finden auf den großen, komfortablen Campingplätzen und Bungalowparks hinter dem Dünengürtel und in Hotel- und Apartmentanlagen eine Unterkunft. Die große Einsamkeit ist in den Sommermonaten in den Orten der niederländischen Westküste nicht zu finden, doch wer sich mit dem Fahrrad oder per Pedes auf den Weg in die vielen Naturreservate macht, kann die schöne Natur abseits des Touristenrummels erleben.

Historische Orte und Metropolen im Inneren von Zuid- und Noord-Holland blicken auf eine reiche Vergangenheit der Seefahrernation, des Heringfangs oder des Käsehandels zurück. Die weitestgehend erhaltenen Ortskerne mit ihren alten Häusern aus verschiedenen Epochen sind zum Teil sehr pitoresk.

Autorin: Martina Poggel

Urlaubstipps

, , ,

Windmühlen und Windgeld

Windmühlen haben Holländer erfunden

Schon Anfang des 18. Jahrhunderts kamen findige Techniker in der südlichen Nordseeregion auf die Idee, den stetig über das flache Land pustenden Wind nicht ungenutzt vorbeiziehen zu lassen. Mit Hilfe einfacher technischer Bauwerke, den Windmühlen, fingen sie seine Kraft ein. Die Drehbewegung der Mühlenräder bewegten anfangs Mahlwerke, später auch Pumpen. Vor allem die Niederlande war […]

, , ,

Weltnaturerbe Wattenmeer

Wattenmeer

Foto: Florian Pusch/pixelio.de Bei Ebbe hinterlässt das Wattenmeer den Eindruck einer riesigen Schlickwüste an deren Rand sich die Friesischen Inseln entlang ziehen. Bis auf einige Vogelschwärme erblickt das Auge nichts bemerkenswertes. Und doch ist das Wattenmeer der Nordsee einer der bedeutsamsten und produktivsten Lebensräume der Welt – seit 2009 Weltnaturerbe der UNESCO. Wer genau hinhört, […]

, , , , , , , ,

Urlaubsziel Leuchtturm

Foto: Hans Peter Dehn/pixelio.de

Foto: Hans Peter Dehn/pixelio.de Eines der beliebtesten Fotomotive der Nordsee ist der Leuchtturm Westerhever, weiß-rot gestreift, hoch und schlank steht er mitten im Watt. Leuchttürme üben eine große Faszination aus. Sie stehen oft an markanten Orten, einsam im Meer, auf wasserumtosten Klippen oder an Hafeneinfahrten. Viele der Leuchttürme an den Nordseeküsten sind imposante Bauwerke und […]

, , , , , , ,

Leuchttürme – Wegweiser im Dunkeln

Leuchturm in der Nacht

Foto: Torsten Schröder/pixelio.de Schon zu Beginn der Seefahrt wurde mit Hilfe von einfachen Fackeln oder Feuer versucht, Fischern und Seeleuten auch nachts den Weg zu weisen und vor Untiefen zu warnen. Vorläufer der heutigen Leuchttürme waren die Kohlenblüsen, ein in einem Eisenkorb brennendes Feuer, das auf einem Holz- oder Steinturm stand. An der Nordsee entstand […]

, , , , , , , ,

Fahrradtour der Superlative

Nordseeküstenradweg

Foto: Fahrrad am Meer. Andreas Hermsdorf/pixelio.de. Immer an der Nordseeküste entlang führt über 6 000 Kilometer der längste ausgeschilderte Radweg der Welt durch sieben Länder: der Nordseeküsten – Radweg. Küstenformen von Klippen bis endlosem Watt liegen an der Strecke. Der nördliche Teil mit Bergtouren und auch mal ruppigem Wetter stellt höhere Ansprüche an die Kondition […]

Reiseführer

Der bewährte Baedecker für die gesamte Niederlande. Ausführlich: die Städte und Orte. Anschaulich: die Deltawerke zum Ausklappen. Praktisch: Die Extra-Reisekarte.