NNaturschutz mit Jugendlichen

Naturschutz macht Spaß

Foto: Falk Schoeneberger/Jordsand e.V.

Neben seiner Naturschutzarbeit vor Ort, bietet der Verein Jordsand im Haus der Natur in Ahrensburg nahe Hamburg spannende Naturvorträge an. Besonders stark macht sich der Verein aber für die Umweltbildung und veranstaltet Jugendcamps, um junge Menschen für die Naturschutzarbeit zu begeistern.

„Verein Jordsand zum Schutze der Seevögel und der Natur e.V.“ lautet der exakte Name des Naturschutzvereins, der an den Meeresküsten Schleswig-Holsteins und Rügens aktiv ist und das seit mehr als 100 Jahren. Namensgebend ist die ehemalige Hallig Jordsand, die östlich der Insel Sylt lag. Heute ist sie kaum mehr als eine Sandbank im dänischen Wattenmeer. Das Schicksal der Hallig Jordsand dokumentiert sehr gut die sich ständig und schnell verändernden Verhältnisse im Wattenmeer: die Inseln wandern oder verschwinden ganz. Die Natur passt sich an. Der Verein Jordsand hatte sich 1907 den Schutz vor allem der Seevögel im fragilen Küstenbereich zur Aufgabe gemacht. Heute kümmern sich ca. 3.000 freiwillige Mitarbeiter um 23 Schutzgebiete, 15 davon unmittelbar an und in der Nordsee.

Die Jugendarbeit liegt den Jordsandern besonders am Herzen. So gibt es eine eigene Jugendorganisation, die Naturschutzjugend Jordsand (NJJ). Vor Ort leisten die Jugendlichen konkrete Naturschutzarbeit, aber sie tauschen sich auch regelmäßig mit Jugendlichen aus europäischen Ländern aus. Besondere Highlights sind die Europäischen Workcamps auf der vereinseigenen Hallig Norderoog südwestlich von Hooge. Jugendliche aus ganz Europa leben für einige Wochen im Jahr zusammen, lernen sich kennen und helfen tatkräftig mit, die Küste der Vogelschutzhallig zu befestigen…in Handarbeit.

Die Hallig Norderoog hat der Verein Jordsand schon 1909 erworben. Das winzige Eiland ist nur zehn Hektar groß, ist aber in Konkurrenz zu Trischen das größte Brutgebiet Deutschlands. Allein die Brandseeschwalbenkolonie mit 4 000 Brutpaaren macht Norderoog zu einem wertvollen Biotop und rechtfertigt die mühsamen Küstenschutzmaßnahmen.

In der Nähe der Geschäftsstelle, dem Haus der Natur in Ahrensburg bei Hamburg, betreibt der Verein Jordsand ein Umweltbildungszentrum, das 20.000 Gäste im Jahr anlockt. Auch ein kleines Forschungsinstitut ist angeschlossen.

jordsand.de